Würzhaus Restaurant Nürnberg

Unsere Weinphilosophie

Das Thema Wein hat im Würzhaus einen hohen Stellenwert. Eine Küche, vollgepackt mit  Geschmackserlebnissen und Ideen wie die von Diana Burkel stellt an die passenden Weine hohe, ja sogar ganz eigene Ansprüche. Gilt es hier die Gerichte nicht nur zu begleiten, sondern ihre besondere Geschmacks- und Aromenvielfalt zu unterstreichen. So sucht ein Lachstrio mit weißer Rübe und Zitronenmelisse nach einem Begleiter, der einerseits mit seinem feinen Schmelz die drei unterschiedlichen Lachszubereitungen begleitet und zugleich mit den Aromen von Zitronenmelisse und weißen Rüben eine harmonische Liaison eingeht. Die Schweinerei mit Erbse und Melone sucht einen roten Begleiter, der fruchtig aber nicht zu schwer und doch würzig ist.

Dieser besonderen Herausforderung stellen sich Diana Burkel und Willi Penzenleitner mit jeder neuen Karte, denn zu jedem Gericht bieten sie glasweise den passenden Wein an. Ganz bewusst  verlassen die beiden auch hier, ebenso wie in der Küche auch die ausgetretenen Pfade. Schmeckbare Qualität, Charakter und Individualität sind ihnen wichtiger als ein bekannter oder renommierter Name. Deshalb ist ihre Weinkarte keine feststehende Bibel, sie ist vielmehr ihre ganz persönliche Auswahl, die stets Freiraum für Neuentdeckungen, für junge Winzertalente und  besondere Geschmackserlebnisse bietet. Sie umfasst deshalb unter anderem die feinsten deutschen Weißweine, wie auch weiße Spanier aus autochthonen, sprich alten Rebsorten, südfranzösische Rotweine aus biologischem Anbau und die junge Winzergeneration des Burgenlands, um nur einige zu nennen.  Denn ebenso wie die Speisen, so soll im Würzhaus auch der Wein für jeden Gast ein ganz besonderes, eben nicht alltäglich Erlebnis sein.

_MG_6171